Gilbert Bender & Hannes Pohle

bender_1 bender_2

SchifffART
„Am Anfang des 3. Jahrtausends sitzen 2 Künstler am Strand nahe Lissabon und schauen hinaus aufs weite Meer. Am Horizont ziehen viele Schiffe vorbei auf ihrer Fahrt von Kontinent zu Kontinent.

Im Sand liegen zahllose Schilfhalme, die darauf warten verarbeitet zu werden …
dies ist die Geburtsstunde von SchifffART.“

Die SchifffARTisten sind Gilbert Bender und Hannes Pohle. In der Ausstellung “Weltenwesen im Brückenbau” erzählen sie uns die Geschichte ihrer Schiffe – konstruiert aus unterschiedlichsten Materialien, an verschiedenen Orten und teils unter widrigen Bedingungen. In Bielefeld, dem traditionellen Zentrum des Papierschiffchenbaus wurde ein solches in “Lebensgröße” gefertigt, so dass es ein bis zwei Personen befördern könnte. Wir können gespannt sein, wo es zu Wasser gelassen wird.

Diese zweckfreie Aktion ist ein Kontrapunkt zu unserer zweckorientierten Leistungsgesellschaft, reißt kleine Freiräume in das Netz der Bedingtheiten und gibt die Möglichkeiten des neuen Blicks – des anderen Standpunktes, einer veränderten Wahrnehmung, einer kreativen Reaktion.“